3 minutes reading time (622 words)
Empfohlen 

So geht's - Homeschooling während der Pandemie

homeschooling-as-340545807

Bei etwa neun von zehn Schülern weltweit (mehr als 1,5 Milliarden) unterliegt nach Angaben der UNESCO wegen der COVID-19-Pandemie der Schulunterricht starken Einschränkungen Die Entwicklungen ändern sich schnell, und noch wissen wir nicht, ob die Schulen den kompletten Regelunterricht wieder dauerhaft aufnehmen können. Homeschooling bleibt zumindest eine Option, die möglicherweise auch in Zukunft den Alltag von Familien verändert. Das Ausmaß der Unterbrechungen war und ist beispiellos. Die Kluft zwischen digitalen Möglichkeiten und der Realität wurde nie zuvor so deutlich. Nur wenige Schulen können den Übergang zu einem virtuellen Arbeits- und Lernmodell bewältigen. Viele scheitern an mangelnden finanziellen und technischen Ressourcen (Laptops, Kommunikations- und Tools zur Zusammenarbeit, wie zum Beispiel Videokonferenzen.

Eine Vielzahl an großen Unternehmen bemüht sich zu helfen, auch Avaya. Als führender Anbieter von Unified Communications- und Collaboration-Lösungen haben wir weltweit unsere Arbeit mit Einrichtungen des Erziehungswesens verstärkt und ermöglichen den Fernunterricht mit Avaya Spaces, einer Cloudbasierten Lösung für Video- und Audio-Meetings sowie Teamzusammenarbeit.

Durch das kostenlose Angebot von Avaya Spaces können Bildungseinrichtungen Zugang zu allen Funktionen für Meetings und Teamzusammenarbeit erhalten, die sie benötigen:

  • Erstellung und Verwaltung von digitalen Räumen (Spaces)
  • Dateiablage und gemeinsame Dateivorschau
  • Online-Sprachkonferenzen für bis zu 200 Teilnehmer
  • Direkte Online-Videoanrufe (1:1 Videoanrufe mit anderen Spaces-Nutzern)
  • Online-Videokonferenzen für bis zu 200 Teilnehmer
  • Anwendungsintegrationen (Outlook-Plug-in, Google-Kalendererweiterung und mehr)
  • Verwaltung von Gruppenaufgaben
  • Private und PIN-geschützte Räume

Avaya hat weltweit Tausende von Spaces-Lizenzen an Bildungseinrichtungen verteilt, um dem wachsenden Bedarf gerecht zu werden. Tatsächlich ist der Videoverkehr auf der Avaya Spaces-Plattform seit Januar um fast 3000% gestiegen.

Wir unterstützen Hunderte von Schulen und Universitäten weltweit, in Deutschland z.B. das Graf Zeppelin-Gymnasium in Friedrichshafen. „Der Einsatz von Avaya Spaces, einem Tool zur virtuellen Zusammenarbeit per Video, Chat und Austausch von Dokumenten, hilft uns in Zeiten der Pandemie bestmöglich mit Schülern und Lehrern zu kommunizieren. Wir arbeiten u.a. in Kleingruppen, geben Unterricht und tauschen uns mit Eltern aus. Die interaktive Zusammenarbeit per Video verringert die soziale Distanz und stärkt den Zusammenhalt.", sagt Axel Ferdinand, Schulleiter, Graf-Zeppelin-Gymnasium, Friedrichshafen

Weitere Ideen zur Nutzung von Avaya Spaces für Fernunterricht

Lehrer können den Unterricht per Live-Stream anbieten, so dass sich die Schülerinnen und Schüler auch dann verbunden fühlen, wenn sie von zu Hause aus lernen. Aufzeichnungen von Unterrichtsstunden sind den Studierenden jederzeit zugänglich, um sie bei der Kursarbeit zu unterstützen.

Führen Sie regelmäßige Teammeetings mit sicheren Video-/Content-Sharing-Sitzungen durch. Sie können sogar Ihre örtliche Schulgemeinschaft einladen, sich mit Fragen oder Kommentaren zu beteiligen.

Nutzen Sie Ihren beständigen "Cloud-Space" als Ort für virtuelle Bürozeiten, wo Schüler und Eltern vorbeikommen können, um zu chatten, Fragen zu stellen oder Bedenken zu äußern.

Einige Schulen schaffen "Flex-Freitage", an denen keine neue Arbeit zugewiesen wird und der Freitag stattdessen von den Schülern genutzt wird, um Hilfe zu erhalten, sich zu informieren, sich mit Lehrern oder Teamgruppen online zu treffen und den Lehrern eine gemeinsame Planungszeit zu ermöglichen.

Führen Sie tägliche und abendliche Konferenzen durch, um Fragen der Eltern zu beantworten, da sich die Entwicklungen schnell ändern.

Für jüngere Klassenstufen können die Lehrerinnen und Lehrer Räume für abendliche Zusammenkünfte nutzen, bei denen sie den Schülerinnen und Schülern abends ein Buch vorlesen können. Sie können sogar Bildschirme teilen, damit die Schüler mitlesen können. Lehrer können die Kommunikation und die Kursverwaltung zentralisieren, indem sie einzelnen Schülern oder Schülergruppen Aufgaben zuweisen und die Nachbereitung direkt in Spaces vornehmen. Vorgesetzte können dies in ähnlicher Weise für die Verwaltung des Personals tun.

Die weltweite Einführung des Fernunterrichts stellt einen Paradigmenwechsel in den traditionellen Bildungsmodellen und eine steile Lernkurve sowohl für Lehrer als auch für Schüler dar. Wir sind stolz darauf, dass die Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit von Avaya Spaces diejenigen unterstützt, die Kommunikation und Zusammenarbeit brauchen, wenn es am wichtigsten ist. Während Organisationen weiterhin Neuland betreten, wird Avaya bei jedem Schritt des Weges zur Seite stehen, um Ihnen zu helfen.

Tipps für Homeoffice in der Corona-Krise

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 07. Juli 2020
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www2.avaya.de/kundenmagazin/