Digitalisierung erleben

4 minutes reading time (711 words)

Virtual Reality Einsatzgebiete für Unternehmen - mehr als nur Hype oder Technologie zum Spielen!

vr_as_170084804

Sicher ist wohl, dass die Unterhaltungsbranche und Spieleindustrie wesentlich zur Verbreitung und der Popularität von Virtual Reality beigetragen haben. Mit Spielekonsole und entsprechender VR Brille ausgestattet, wird es möglich in virtuelle Welten einzutauchen, diese durch entsprechende Kopfbewegung in einer Rundumsicht erleben und so spielerisch in die Rolle eines Piloten oder Tauchers zu schlüpfen.

Aber auch die Überlagerung der realen Welt, indem digitale (auch akustische) Elemente mit der Realität verbunden werden und so miteinander verschmelzen (Augmented Reality), verleihen Spielen einen besonderen Reiz, was die Verbreitung von z.B. dem Spiel Pokemon Go eindrucksvoll unter Beweis stellt.
Im Folgenden möchte ich jedoch auf zwei Anwendungsbeispiele für Unternehmen eingehen, die dabei helfen können Produkte und Dienstleistungen besonders eindrucksvoll vorzustellen und dabei den Verkaufsprozess durch eine passgenaue Beratung zu unterstützen.

Anwendungsbeispiel Immobiliensektor

Egal ob es die Suche nach einer Miet-Wohnung, dem Kauf eines Hauses oder dem Grundstückserwerb mit anschließendem Hausbau, so ist die Lage und die unterschiedlichen Aspekte vor Ort ein sehr wichtiges Entscheidungskriterium. Grundlegende Informationen stehen über Exposees beim Immobilienmakler, Architekten oder über Onlineportale mehr oder weniger zur Verfügung. Käufer können so eine grobe Auswahl treffen und sich vorab informieren. Um nun die Immobilie jedoch richtig kennen zu lernen und beraten zu werden ist ein Vor-Ort Termin unerlässlich.

Hier kommt nun VR Technologie zum Einsatz. Eine Immobilie, bestimmte Räumlichkeiten und Ihre Umgebung können entweder mithilfe spezieller 360° Kameras sehr schnell und einfach digitalisiert oder in entsprechenden 3D Programmen entworfen werden. Diese virtuellen Abbilder können dann mit Kontextinformationen angereichert und aufbereitet werden. Begleitinformationen erscheinen idealerweise als Einblendung direkt in der passenden Umgebung (z.B. Abmessungen und Anschlüsse). Schließlich werden diese digitalen Abbilder der Immobilien über eine Cloud Plattform zur Verfügung gestellt. Ein Interessent kann nun mithilfe einer Smartphone Applikation oder einfach nur über einen Internet-Browser, egal an welchem Ort er sich befindet, diese Immobilie über eine VR Ansicht virtuell besichtigen. Der Immobilienmakler kann in dieser virtuellen Umgebung zusätzlich Rede und Auskunft geben. Dabei sieht er ebenfalls die Ansicht, die der Kunde gerade hat, so dass er genau erkennen kann, wofür sich dieser gerade interessiert. Er kann ihm bestimmte Details und Besonderheiten zeigen und im Gespräch weitere wichtige Zusatzinformationen geben.

Durch dieses Einsatzbeispiel von Virtual Reality sparen nicht nur Interessenten und Verkäufer viel Zeit und Aufwand bei der Koordination von Vor-Ort Terminen. Eine räumliche Distanz spielt kaum eine Rolle, da ein Käufer über das Internet jederzeit und unkompliziert eine Immobilie erleben und entsprechend aus der Ferne beraten werden kann. Der Verkaufsprozess mit bisher nötigen Vor-Ort Terminen kann über virtuelle Begehungen deutlich vereinfacht und dennoch aktiv gefördert werden.

Anwendungsbeispiel Tourismus

Was gibt es schöneres als sich einen Urlaub vorzustellen und sich darauf zu freuen. Bei der Planung fangen dann allerdings häufig die Mühen an. Die Auswahl möglicher Urlaubsziele ist extrem groß, genauere Informationen zum Urlaubsort und Umgebung sind nur begrenzt verfügbar und die Buchungsmöglichkeiten über Internetplattformen sind meist unübersichtlich.

Mehr und mehr Reisebüros, Anbieter von Reiseangeboten oder die eigentlichen Urlaubsorte haben jedoch das Potential von VR Technologie erkannt. So bieten mehr und mehr Hotels, Freizeitparks oder Kreuzfahrtschiffe virtuelle Ansichten ihrer Lokalitäten und erlauben einem Interessenten einen sehr realitätsnahen Eindruck zu gewinnen. Über eigens dafür geschaffene virtuelle Räume können Reisende von zu Hause, oder einem anderen beliebigen Standort aus, mögliche Urlaubsziele erkunden und erleben. Kontextinformationen können über einzelnen Besonderheiten oder Highlights angezeigt werden. Ein Interessent kann sich mit dieser Technologie von seinem Hotelzimmer direkt an den nahegelegenen Strand bewegen oder weitere Sehenswürdigkeiten erkunden. Der Wechsel hin zu weiteren Räumlichkeiten und/oder alternativen Urlaubszielen ist immer nur einen Klick bzw. Blick weit entfernt. Verweilt der Blick in der virtuellen Umgebung z.B. länger auf dem Empfangsbereich der Lobby, so wird ein Besucher auf Wunsch direkt mit dem passenden Ansprechpartner verbunden, der diesem dann in einem echten Dialog vorstellen kann, welche Hotelzimmervarianten bestehen, wann die Frühstückszeiten sind oder wie das Shuttleservice vom Flughafen funktioniert.

Mit diesen Einsatzbeispielen von VR Technologie möchte ich Ihnen zeigen, welche Möglichkeiten sich bieten um Fakten zu visualisieren. Damit erleichtern die Unternehmen nicht nur die Auswahl, sondern sie wecken auch die notwendigen Emotionen für einen erfolgreichen Abschluss des Geschäfts.

Gerade im Immobilien- und/oder Tourismusbereich sehen wir mit VR Technologien große Potentiale um Ihre Kunden zu begeistern und ihre Verkaufschancen bzw. die Buchungswahrscheinlichkeiten zu steigern.

Gerne beraten wir Sie auf Ihrem individuellen Weg der Digitalisierung und möglichen Einsatzgebieten von VR/AR Technologien.

Künstliche Intelligenz im Kundendialog
Vom Post-it zu Swipe and Tap – Arbeiten 4.0 im Mit...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 15. Dezember 2018
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

Digitales Arbeiten

Erfahren Sie mehr über den Arbeitsplatz der Zukunft. Was erwartet uns und wie profitieren wir vom technischen Fortschritt? Antworten finden Sie in diesem E-Book.

E-Book laden