Digitalisierung im Gesundheitswesen

2 minutes reading time (344 words)
Empfohlen 

Günstiger dank Verbund: Internet- und Standortsvernetzung im Healthcare Sektor

hc_bandbreite-as_105099572

Digitalisierung durchdringt alle Lebensbereiche mit steigender Anzahl von Endgeräten und neuen Geschäftsprozessen rund um Virtualisierung und Cloud Computing. So wird zum Beispiel eine Wachstumsprognose von 30% für Cloud-Computing bis 2018 von Goldman Sachs gegeben, was einen Faktor 6 des Wachstums für IT-Enterprise Lösungen entspricht. Dabei wird auch das jährliche Datenvolumen im Schnitt um 22% von 90 Exabyte auf über 194 Exabyte bis zum Jahr 2020 ansteigen.

Digitalisierung durchdringt alle Lebensbereiche mit steigender Anzahl von Endgeräten und neuen Geschäftsprozessen rund um Virtualisierung und Cloud Computing. So wird zum Beispiel eine Wachstumsprognose von 30% für Cloud Computing bis 2018 von Goldman Sachs gegeben, was einen Faktor 6 des Wachstums für IT-Enterprise Lösungen entspricht. Dabei wird auch das jährliche Datenvolumen im Schnitt um 22% von 90 Exabyte auf über 194 Exabyte bis zum Jahr 2020 ansteigen.

Nach meinen Erfahrungen betrifft dies den Healthcare Markt in besonderem Maße. Dieser steht fortwährend unter Kostendruck. Hinzu kommt, dass gerade dort das Datenvolumen sowie die damit verbundene Bandbreite für bildgebende diagnostische Systeme (z.B. PACS, RIS) stetig ansteigen.

Um die Wettbewerbsfähigkeit mit bester Kostenkontrolle zu gewährleisten, bilden sich immer mehr Verbünde von Gesundheitseinrichtungen, welche über mehrere Standorte, Ihre Patientendaten hochverfügbar, sicher und hoch performant austauschen. Dabei steigen die Anwendungen, welche ihre Daten bzw. Kommunikation in Echtzeit und mobil bereitstellen müssen. Zu nennen wären zum Beispiel:

  • Krankenhaus Information Systeme (KIS) inkl. digitaler Patientenakte
  • Picture Archiving and Communication Systeme (PACS)
  • Radiologie Information Systeme (RIS)
  • Video Systeme für die Telemedizin
  • Voice over IP (VoiP) Telefonie intern sowie extern mit „SIP trunking”

Aufgrund von diesen Entwicklungen kommt der passiven und aktiven IT-Infrastruktur und den Carrierservices eine immer größere Bedeutung zu. Deshalb bieten wir mit den Avaya Carrier Services bundesweit individuelle und skalierbare Lösungen für Daten- und Sprachdienste „inhouse“, „mobil“ und über Standorte hinweg bis hin zur „private Healthcare CLOUD“ an. Um die kurz-, mittel- und langfristige Wettbewerbsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit sicherzustellen, bedarf es einer vorausschauenden Netzwerk- und Bandbreitenplanung, welche den Anforderungen flexibel und zukunftsorientiert Folge leisten kann.

Gesundheitseinrichtungen, welche diesen Herausforderungen proaktiv begegnen, steigern nachweislich Ihre Behandlungsqualität, verbessern ihre Ertragslage und steigern die Patientenzufriedenheit und die Mitarbeitermotivation.

​Digitale Transformation im Notrufwesen – ein neue...
Arbeiten ist, was wir schaffen, nicht wo wir unser...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 24. Januar 2019
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.
 

Digitales Arbeiten

Erfahren Sie mehr über den Arbeitsplatz der Zukunft. Was erwartet uns und wie profitieren wir vom technischen Fortschritt? Antworten finden Sie in diesem E-Book.

E-Book laden

Cloud

Der Mittelstand zieht in die Cloud. Und das aus gutem Grund, denn die flexiblere Prozesse und Kostenvorteile überwiegen die Risiken. Details dazu  finden Sie in diesem E-Book.

E-Book laden