Carrier Services - immer die richtige Verbindung

3 minutes reading time (553 words)
Empfohlen 

SD-WAN – Hype, Trend oder gar Wundermittel?

SD-WAN Standortverntzung für Unternehmen

Vernetzung als Lebensader von Unternehmen

Laut einer von PWC beauftragten und durch TNS Emnid durchgeführten Studie zum Thema Industrie 4.0 bilden Digitalisierung und Vernetzung von Produkten, Wertschöpfungsketten und Geschäftsmodellen eine wesentliche Grundlage für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen.

Heterogene Infrastruktur erschwert die Vernetzung

Leider stellt die heterogene, teilweise löchrige Infrastruktur Unternehmen vor zusätzliche Herausforderungen. Je nach Lage der Standorte müssen häufig unterschiedliche Leitungen von diversen Anbietern zu einem Flickenteppich verknüpft werden. Lassen Sie mich das an einem Beispiel veranschaulichen.

Ein Autohaus mit einer Zentrale und drei Filialen möchte alle Standorte mit den zentralen IT-Systemen verbinden. Während die Zentrale und eine der Filialen in der Großstadt liegen, und damit per Glasfaser vernetzt werden können, befinden sich die anderen beiden Filialen im ländlichen Umfeld. Da hier keine Glasfaserleitungen verfügbar sind, werden die eine Filiale per DSL und die andere per Richtfunk angebunden. Jeweils mit unterschiedlichen Anbietern und Routern.

Die Kombination aus separaten und technisch unterschiedlichen Leitungen, welche zudem von separaten Anbietern kommen, treiben die Kosten für Administration und Verwaltung in die Höhe, erschweren ein zentrales Monitoring sowie die Fehlersuche bei Leitungsproblemen. Da schieben sich die unterschiedlichen Anbieter gern mal den schwarzen Peter zu. Für die Unternehmen ein zeitraubendes und frustrierendes Szenario, das leider keine Seltenheit ist.

Hinzu kommt, dass die Ausfallsicherung aufgrund der unterschiedlichen Verfügbarkeiten und Technologien kompliziert und häufig sehr kostspielig ist. Den Anforderungen von Industrie 4.0, die von einer schnellen, sicheren und stabilen Vernetzung im Internet der Dinge ausgehen, werden Unternehmen so nicht gerecht.

Was ist SD-WAN und wie kann die Technik aus der Misere helfen?

Mit Software-Defined Wide Area Networking werden Netzwerkebenen, die bisher physisch auf den einzelnen Komponenten liefen, virtualisiert und zentral über eine Softwarelösung gesteuert. Dadurch verhalten sich völlig unterschiedliche Technologien wie ein homogenes Netzwerk.

Mit SD-WAN können wir also keine Glasfaserleitungen in die Erde zaubern, doch wir können einige der weiter oben beschriebenen Herausforderungen meistern indem wir:

  1. Dafür sorgen, dass jeder Standort mit der wirtschaftlich schnellstmöglichen Leitung angebunden wird. Dabei greifen wir auf ein großen Partnernetzwerk zurück, so dass wir hier flächendeckend arbeiten können.
  2. Die Konfiguration von den dezentralen Standorten in eine zentrale Softwarelösung überführen. Diese sorgt letztendlich dafür, dass sich das Netzwerk nach außen trotz der unterschiedlichen Leitungstypen wie ein homogenes Netzwerk verhält. SD steht übrigens für „Software Defined“.
  3. Durch ein automatisches Backup über LTE stellen wir für alle Standorte die Verfügbarkeit sicher, auch wenn die Hauptanbindung mal ausfällt
  4. Das Monitoring sowie eine eventuelle Fehlersuche mit in die Software integrieren. Damit erhalten Sie alles aus einer Hand. Ein Ansprechpartner für Technik und Accounting.

 

Eindeutig Trend

Diese – zugegeben sehr grobe – Sicht auf das Thema SD-WAN zeigt jedoch schon deutlich, dass das Thema ein wichtiger, für viele Unternehmen hilfreicher Trend ist. Die Technik dahinter ist solide und erprobt, die Vorteile für Unternehmen sind klar definiert und nachweisbar. Als Wundermittel hingegen taugen SD-WAN-Lösungen freilich nicht. Sie vereinfachen zwar den Aufwand, können aber fehlende leitungsstarke Infrastrukturen nur begrenzt ersetzen. Trotzdem sind sie derzeit das Mittel der Wahl, wenn es um schnelle und verhältnismäßig unkomplizierte Vernetzung von Unternehmen geht.

Das I-Tüpfelchen

Im Gegensatz zu vielen reinen Leitungsanbietern stellen wir Ihnen auf Wunsch auch die Kommunikationsdienstleistungen zur Verfügung. „Alles aus einer Hand“ bedeutet bei Avaya eine sichere und hoch verfügbare Vernetzung gepaart mit SIP-Trunks sowie Kommunikations- und Zusammenarbeitslösungen aus der Cloud Damit sind Sie für der Herausforderungen der vierten industriellen Revolution bestens aufgestellt.

Welche Cloud passt zu Ihrem Unternehmen?
Die digitale Stadt

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 12. November 2019
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.
 

Digitales Arbeiten

Erfahren Sie mehr über den Arbeitsplatz der Zukunft. Was erwartet uns und wie profitieren wir vom technischen Fortschritt? Antworten finden Sie in diesem E-Book.

E-Book laden

Cloud

Der Mittelstand zieht in die Cloud. Und das aus gutem Grund, denn die flexiblere Prozesse und Kostenvorteile überwiegen die Risiken. Details dazu  finden Sie in diesem E-Book.

E-Book laden